mod_eprivacy

ACHTUNG:  Jeden Samstag um 14.00 Uhr gibt es eine schöne, bunt gemischte Welpenspielgruppe.

Und um 15.00 Uhr dürfen eure Junghunde toben.

Ihr seid alle herzlich willkommen mit euren süssen Hundebabys und jungen Wilden. Ich freue mich auf euch ;))

       

Welpenspielgruppe

Dies ist ein wöchentlicher Treffpunkt für Hundekinder zur Spielrunde. Hier haben Sie die Möglichkeit, Ihren Welpen unter Aufsicht auf einem eingezäunten Gelände mit anderen Welpen verschiedenster Rassen und Mischlinge spielen zu lassen.  

Die Spielgruppen sind enorm wichtig für die Verhaltensentwicklung des Welpen. Nur Hunde, die im Welpen- und Junghundealter genügend Kontakte zu Artgenossen haben durften (und dies bitte ohne Leine), können im Erwachsenenalter gutes Sozialverhalten zeigen. 

Sozialverhalten ist dem Welpen nicht angeboren, sondern er muss dies erlernen. Jedem leuchtet ein, dass ein Kind in seiner Verhaltensentwicklung angeleitet werden muss. Wird dies versäumt, kommt es zu Fehlentwicklungen, die später nur schwer zu beheben sind. Beim Hund ist dies genau so. 

Die Hundekinder dürfen sich relativ frei entfalten, dazu gehört auch mal eine kleine Zankerei. Daraus lerne die Kleinen, beim nächsten mal umsichtiger zu agieren. Sie werden aber keinesfalls sich selber überlassen. Welpen können nicht alles alleine regeln. Mobbing wird nicht geduldet! Unsichere Hundekinder werden gestärkt, zu selbstbewusste Welpen lernen, vorsichtiger miteinander zu sein. 

Frisch verliebte Welpenmamas und -papas lernen, dass manchmal ein aktives Eingreifen nötig ist. Auch dass will gelernt sein....über den eigenen Schatten springen...

Während des Spielens werden die Welpen mit akustischen, visuellen und taktilen Reizen konfrontiert. Auch werden Bindungsspiele mit dem Hundebesitzer angeboten, damit der Welpe lernt, sich vertrauensvoll von ihm leiten zu lassen. 

Die Spielgruppen sind übrigens auch hervorragend geeignet für ängstliche Hundebesitzer die hier erfahren, dass nicht nur der eigene Welpen freundlich ist, sondern die anderen Hunde auch. Welpen können sehr rau und wild miteinander umgehen, aber auch sehr liebevolle Kuschelphasen miteinander zeigen. So kann jeder eigene Verhaltensbeobachtungen anstellen und mehr über Sozialverhalten und Kommunikation der Hunde erfahren.

Das Verhalten der teilnehmenden Hunden wird durch die Trainerin erklärt. Fragen werden gerne beantwortet.  

Teilnehmen können Sie mit Ihrem Welpen ab der neunten Woche.

Kosten: vier Stunden Euro 55,-- 

 

Welpenerziehung / Welpenausbildung

(praxisbezogener Einzelunterricht)

oder:   Wie werden wir Freunde für immer ?

Die Erziehung beginnt im Welpenalter!!

Häufig stellen wir fest, dass viele Hundebesitzer gar nicht wissen, wann man mit der Erziehung des Welpens beginnt. Andere denken, Ihr Hund sei noch zu jung, um etwas zu lernen. 

Die beste Lernphase ist das Welpen- und Junghundealter, also ab der 8. Woche . Alles was der Hund in dieser Zeit erlebt, im positiven wie im negativen, wird ihn sein Leben lang prägen. 

Lassen Sie diese wichtige, leider auch sehr kurze Zeit nicht achtlos verstreichen, sondern nutzen Sie diese wichtige Phase für eine effektive, hundegerechte Welpenerziehung über Positivverstärkung und Lernen am Erfolg.

Der Welpe muss jetzt lernen, was erwünscht ist und was nicht. Welpenerziehung bedeutet nicht nur das Erlernen von Kommandos, sondern es werden wichtige Informationen für den alltäglichen Umgang mit dem Hund gegeben (zu Hause und auch in Feld und Wald).

Der Hund lernt ständig, nicht nur, wenn wir meinen, ihn gerade zu unterrichten.

Leben ist Training, Training ist Leben.

°  Was macht man so den ganzen Tag mit dem Hundebaby? Was besser nicht?

°  Bindungsaufbau und Vertrauensbasis herstellen!!

°  richtiges Spiel mit dem Welpen (was, wie, wo, wie lange..)

°  Streicheln und Pflege ohne lästiges Schnappen und Stress

°  wie gestaltet man die Spaziergänge (Zeitfaktor, Auslastung und Ablenkung beachtend)

°  Fütterung, Stubenreinheit, Schlafplatz

°  Förderung, statt Überforderung    

°  Umweltsozialisierung...unser kleiner Plüschwelpe muss jetzt mit all seinen Sinnen staunend unsere Welt erobern dürfen. 

°  Meideverhalten...was ist das?

°  Regeln aufbauen, Tabus durchsetzen, aber bitte so, dass das Hundekind es versteht

°  Frustrationstoleranz...muß mein Hundebaby das lernen?  JA!  Ihr kleiner Plüschball wird sie um so mehr lieben, je klarer sie sich ihm gegenüber verhalten.

°  Erlernen der Kommandos (Sitz, Platz, Bleib, Fuß, Kommen im Freilauf, Aus = etwas abgeben)

°  ....und zum Schluss....Selbstkontrolle !!  all dies wollen wir ruhig und souverän, beherrscht und mit großer Geduld und Liebe vermitteln

Hier geben wir keine allgemeinen Statements ab, sondern wir gehen individuell und rassespezifisch auf die Hundepersönlichkeit und Besitzer ein, selbstverständlich unter Berücksichtigung auf den dazugehörigen Hausstand. Um einen entspannten, problemlosen Umgang mit dem Welpen im Alltag zu gewährleisten, rate ich jedem Welpenbesitzer, das Potential seines Welpens über gemeinsames Lernen im Einzelunterircht zu fördern.

Kosten: Euro 50,-- pro Stunde oder Euro 185,-- für vier Stunde

Bilder aus der Spielgruppe  

    

  

Kleine Lucy (Chihuahua) lernt langsam andere Hunde kennen

  

so bekommt die "Kleine" große Freunde...erst mal hinter einem Schutzgitter

  

  nun erst mal ausruhen bei Frauchen auf dem Schoß                                     die blonde Bella in ihrer Lieblingspielposition...und hat Gustav fest im Griff                                                            

    

Eine Woche später darf Lucy schon ohne Schutzgitter ihre neuen Freunde kennen lernen

    

 Lucy und Lucy

  

Spiel...Spass...Spannung   auch   bei   den   "Großen"    

   

Da ist was los

  

  

  

   

  

     

Unsere nun schon fast legendäre "Oooooommmm" Runde...Pausen sind auch wichtig und lehrreich

    

Im Sommer gibts Badespass

     

   

Und wieder ne Ooomm Runde ;))